Love your Body

“Jeder Körper ist wertvoll und jeder Körper ist es wert bewegt zu werden!

Viel zu oft lassen wir uns, insbesondere beim Sport, durch Äußerlichkeiten, Sportoutfits oder Gewicht limitieren. Wir sehen uns im Spiegel an, sind unzufrieden mit uns und glauben, dass wir nicht das Recht haben, so zu sein wie wir sind. Das ist völliger Quatsch!

Habt ihr schon mal von der Body-Positivity-Bewegung gehört? Nein? Kein Problem, lasst mich euch ein bisschen einweisen.

Die Bewegung setzt sich für die Abschaffung unrealistischer und diskriminierender Schönheitsideale ein. Sie hat sich aus dem Fat Acceptance Movement in den USA entwickelt, ist aber unter anderem durch die sozialen Medien zu einem internationalen Phänomen geworden. Ganz nach dem Motto: “All Bodies are good Bodies!” geht es darum, die strukturelle Diskriminierungen und Ungleichheit marginalisierter, ausgegrenzter Körper abzuschaffen und ein sicheres Umfeld für jede*n von uns zu konstruieren.

Gerade beim Thema Sport und Bewegung achten wir oft mehr auf das Aussehen der Person als ihr körperliches Können. Wir fühlen uns unwohl, glauben, dass gerade wir es sind, die eben keinen Sport machen können und sollten, haben Angst davor, dass andere uns und unser Aussehen schlecht reden oder sich über uns lustig machen.

ABER: Schönheit liegt immer im Auge der*des Betrachters/Betrachterin, euren Wert kann euch niemand absprechen!


Mein Tipp: Findet Freude an Bewegung, die euch Spaß macht und gut tut. Gewichtsreduktion oder die komische Idee einen “Bikini-Body” haben zu müssen, sind nicht die Gründe, die euch dazu bringen sollten, eure Laufschuhe und Trainingshosen anzuziehen. Sport sollte Spaß machen und auf euch und eure Bedürfnisse abgestimmt sein, denn Bewegung ist für alle da, egal wie er*sie aussieht oder welche Fitnesstrends uns gerade vorgeschrieben werden. Jede*r von euch ist wertvoll, vergesst das nicht!”


- Danielle Dörsing

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen